Kinder jeder Art – vereint unter einem Dach. Herzlich willkommen in unserem Kindergarten!

Seit 1995 betreuen wir in unserem Kindergarten Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf oder Entwicklungsstörung gemeinsam mit Kindern ohne Förderbedarf. Der Inklusions-Gedanke, der durch unsere Einstellung getragen wird, bezieht sich nicht allein auf Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf, sondern meint ebenso vielfältige unterschiedliche Voraussetzungen im sozialen, kulturellen und geschlechtsspezifischen Bereich.

Kleine Persönlichkeiten – wir respektieren sie! Unser pädagogischer Ansatz:

Wir nehmen jedes Kind in seiner ganzen Persönlichkeit an.
Zu dieser Persönlichkeit gehören seine individuellen Eigenschaften, Fähigkeiten und Voraussetzungen. Wir gehen davon aus, dass jedes Mädchen und jeder Junge für sich selbst vollkommen ist, und dass seine Unzulänglichkeiten erst durch die Erwartungshaltung und Gegebenheiten seiner Umwelt zu Tage treten.

Betreuungszeiten im Kindergarten

Der Tagesablauf orientiert sich an den wechselnden Bedürfnissen der Kinder nach Bewegung, Spiel, Anregung, Ruhe, Entspannung und Mahlzeiten. Ein strukturierter Ablauf gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung.

Image

Öffnungs- und Betreuungszeiten
im Kindergarten:

 

5 Stunden mit Essen:
8:30 - 13:30 Uhr

6 Stunden:
8:00 - 14:00 Uhr

8 Stunden:
8:00 - 16:00 Uhr

Image

Spiel-, Spaß- & Lernwiese zugleich: Unsere Kindergarten.

„Zeig mir wo du wohnst, und ich sag dir wer du bist.“ Unsere Kinder sind kreativ, phantasievoll, neugierig und selbständig. Dementsprechend stellen wir uns in unserem Elementarbereich bei allen Maßnahmen darauf ein.

Hier ist Musik drin. Und Wald. Und Sport. Schwerpunkttage im Kindergarten.

Manche Wochentage haben besondere Schwerpunkte. Im Morgenkreis stellen wir uns auf unser Spielthema ein, singen, musizieren, besprechen und planen unsere Vorhaben für den Tag.

Wir planen, bauen und spielen viel zum Thema unseres jeweiligen Projektes oder setzen spontan eigene Ideen im Rollenspiel um. Zum Bauen stehen Kisten, Bretter, Decken, Matratzen usw. und auch kleinteiliges  Material, Küchenutensilien, Alltagsdinge, Kastanien und vieles mehr zur Verfügung. Oft stellen wir Dinge, die wir für unser Spiel brauchen, selber her. Die Erzieherinnen begleiten unsere Rollenspiele und unterstützen die Kinder dabei, sich abzusprechen und sich im Rollenspiel einzurichten.

Alles schön geregelt. Ein Tag im Kindergarten.

  • Von 8:00 bis 9:00 Uhr treffen wir Kinder ein. Bis zum Morgenkreis können alle malen, basteln, kneten, spielen...
  • Die Vorschulkinder gehen Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag, in der Zeit von 08:30 - 10:30 Uhr in ihr Vorschulangebot.
  • 09:15 Uhr: Morgenkreis
    Im Stuhlkreis begrüβen wir uns, unterhalten uns über das aktuelle Spielthema, singen passende Lieder und hören zu.
  • 09:45 Uhr: Projektarbeit oder Freispiel
    In Rollen- und Bauspielen, in Bastel- und Malarbeiten und sogar am Sporttag in der Turnhalle setzen wir das Spielthema um.
  • 10:30 Uhr: Frühstück
    Wir essen an Tischen, die wir gemeinsam decken und abräumen. Am Waldtag nehmen wir das Frühstück mit.
  • 11:00 Uhr: Gruppen-Freispiel im Außenbereich (je nach Witterung)
    Wir machen weiter, was wir vor dem Frühstück begonnen haben, und spielen drauβen mit Kindern aus anderen Gruppen.
  • 12:45 Uhr: Mittagessen
  • Je nachdem wie lange wir bleiben, werden wir um 13:30, 14:00 oder 16:00 Uhr abgeholt.